"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Katie Kitamura, Trennung,

Hanser Verlag | 22 €

 

In diesem spannenden Gesellschaftsroman fliegt die erzählende Ehefrau, deren Namen nicht genannt wird, auf das Drängen ihrer Schwieger-mutter nach Griechenland. Sie sucht ihren Ehemann Christopher, der dort für seinen neuen Roman Stoff suchen wollte. Sie sind bereits seit einem halben Jahr getrennt, aber Christophers Mutter weiß das nicht. Von ihm weiß der Leser bereits, dass er ein erfolgreicher, attraktiver und charmanter Schriftsteller ist, der notorisch mit jüngeren Frauen fremdgeht. Bei Ankunft der Ehefrau in seinem Hotel, ist er nicht aufzufinden. Der Leser begleitet nun die Ehefrau, die nur die Fakten ohne große Emotionen erzählt, auf ihren Streifzügen durch das Land und macht ihn so zum Beobachter einer Tragödie.

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 25.08.2017


 

Colson Whitehead, Underground Railroad, Hanser Verlag, 2017

 

Erika Pluhar, Gegenüber, Residenz Verlag, 2016

 

Paula Hawkins, Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst., Blanvalet Verlag, 2017

 

Jerzy Kosinski, Willkommen Mr. Chance, Droemer Knaur, 1980

 

Juli Zeh, Spieltrieb, btb Verlag, 2006

 

Lionel Feuchtwanger, Die Jüdin von Toledo, Aufbau Verlag, 1955, 18. Auflage 2008

 

 


 

 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken.

 

Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.



Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse am 15.10.2017

Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)
Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)

„Literatur hautnah erleben“, verspricht Peter Lengwenings, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V., „denn am 15. Oktober haben wir wieder eine Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse organisiert. Sie ist der bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Man kann sich ausgiebig über neue Bücher, neue Technologien, neue Medien und Trends, wie eBooks, Games und Apps informieren.

 

Zudem trifft man Autoren und Prominente aus der Literaturszene auf Augenhöhe.“

 

In diesem Jahr steht Frankreich als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Fokus des internationalen Mediengeschehens und rückt die französische Sprache in den Mittelpunkt seiner Präsentation. Unter dem Titel „Francfort en francais“ / „Frankfurt auf Französisch“ werden 700 Exponate mit Literatur des Ehrengastes gezeigt.

 

Die Busfahrt incl. Messe-Eintritt kostet 42 € pro Person. Der komfortable Reisebus startet am Sonntag, 15. Oktober 2017, morgen um 7:15 Uhr am Südeingang des Krefelder Hauptbahnhofs und kehrt gegen 21 Uhr dorthin zurück. Zu den Details berichtet Peter Lengwenings: „Im Bus erhalten alle Mitfahrenden aktuelle Informationen, einen Hallenplan und letzte Tipps. Zudem planen wir ein attraktives Gewinnspiel. Der Bus fährt direkt vor den Eingangsbereich und holt uns um 17 Uhr dort auch wieder ab. Man hat also rund 7 Stunden, um auf individuelle Entdeckungstour zu gehen.“

 

Anmeldungen sind ab sofort möglich per Barzahlung in der Mediothek Krefeld am Theaterplatz 2 oder auf das Konto des Fördervereins: Sparkasse Krefeld, Konto-Nummer: 35 63 29, BLZ: 320 500 00, IBAN: DE 97 3205 0000 0000 35 63 29, BIC: SPKRDE33XXX; Betreff: BUCHMESSE.

 

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, geht es nach der Reihenfolge der Anmeldungen.


Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).