"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mick Herron, Slow Horses

Diogenes Verlag | 24 €

 

Trotzdem er schlau und ehrgeizig war, hat River Cartwright versagt!

Als vielversprechender, junger M15 Agent beim britischen Inlandsgeheimdienst ist er in eine Intrige geraten. Man hat ihn nun ausgemustert zum Müllsäcke durchsuchen und Telefone abhören. „Langsame Pferde“ werden diese in ein schäbiges Bürogebäude verbannten Agenten von den Kollegen genannt. Aber River wittert seine Chance, als ein pakistanischer Jugendlicher entführt wird und vorlaufender Kamera im Netz enthauptet werden soll.

 

Wer ist das Opfer, wer steckt hinter der Entführung? Nun startet er durch und dieser Roman wird zum schnellsten, schärfsten und spannendsten Spionagethriller seit John le Carré

und Frederik Forsyth, in England gilt er bereits als „bester des Milleniums“!  

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 26.10.2018


Annie Ernaux: Die Jahre.

Aus d. Franz. 2017. TB 11 €

 

Peter Härtling: Der Gedankenspieler. Kiepenheuer & Witsch 2018. 20 € + TB

 

Nevo Eschkol: Über uns.

Aus d. Hebräischen. Dtv 2018. 20 €

 

Christoph Poschenrieder: Mauersegler. Diogenes TB 2018. 12 €

 

Martin Suter: Almen.

Diogenes 2018. 20 €

 

Stephan Thome: Gott der Barbaren.

Suhrkamp 2018. 25 €

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken. Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.




Gemeinsam für das Kulturgut Lesen - Bundesverband der deutschen Bibliotheks-Freundeskreise tagte in Krefeld

Brigitte Schäfers, Dr. Volker Pirsich, Peter Lengwenings, Evelyn Buchholtz
Brigitte Schäfers, Dr. Volker Pirsich, Peter Lengwenings, Evelyn Buchholtz

Unter diesem Motto fand am Samstag,20.Oktober 2018, in der Mediothek Krefeld die 7. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft der Freundeskreise im Deutschen Bibliotheksverband/dbv“ statt. Bei der letztjährigen Veranstaltung in Frankfurt hatte der Förderverein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ die offizielle Einladung ausgesprochen. Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Freundeskreisen und Fördervereinen aus ganz Deutschland nahmen teil. Sie alle unterstützen mit ehrenamtlichen Engagement ihre jeweiligen Bibliotheken vor Ort sowohl personaltechnisch, mit eigenen Aktivitäten

 

als auch finanziell mit gesammelte Spenden und Mitgliedsbeiträgen. „Grade zum 10-jährigen Jubiläum der Mediothek Krefeld freuen wir uns besonders, eine solche bedeutsame Veranstaltung als Gastgeber begleitet zu haben, “erläuterte Evelyn Buchholtz, Direktorin der Mediothek Krefeld. „Wir sahen es zudem als Chance, unseren Gästen von außerhalb die Stadt Krefeld von seiner besten Seite zu präsentieren,“ so Peter Lengwenings, Mitinitiator und Vorsitzender des hiesigen Fördervereins, „unter anderem haben wir für Delegationen, die bereits am Vortag angereist sind, eine Stadtführung durch das historische Krefeld organisiert.“ Neben einer Hausführung, zahlreichen Fachvorträgen und Diskussionsrunden gab es eine Premiere: Aus der bisherigen Arbeitsgemeinschaft hatte sich im Juni in Berlin der nun eigenständige „Bundesverband der deutschen Bibliotheks-Freundeskreise e.V.“ (BdB e.V.) konstituiert. Die 1.Mitgliederversammlung wurde ebenfalls während der Jahrestagung in Krefeld durchgeführt. Oberbürgermeister Frank Meyer hat gemeinsam mit Evelyn Buchholtz, Peter Lengwenings und Dr. Volker Pirsich, Vorsitzender des BdB e.V., die Gäste in der Mediothek begrüßt.

 

Weitere Infos zum Bundesverband: www.bibliotheks-freundeskreise.de


Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse am 14.10.2018

Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)
Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)

„Literatur hautnah erleben“, versprach  Peter Lengwenings, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V., „denn am 14. Oktober startete zum 4. Mal eine Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse."

 

Organisatorin und FuF-Vorstandsmitglied Birgitt Schweren-Wolters freute sich ebenfalls auf die mittlerweile 4. Tour:

"Das Gastland der Buchmesse 2018 war Georgien und stand unter dem Motto „Georgia –Made by Characters!“  Dieses Land aus dem vielsprachigen Kaukasus hatte ein einzigartiges Alphabet, das aus 33 kunstvoll geschwungenen Buchstaben bestand, die kürzlich zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Ebenso traditionsreich und vielfältig wie die Buchstaben, waren die Georgier, die sich mit ihren Büchern, Autoren und Künstlern hier vorstellten."

 

Zur Frankfurter Buchmesse kommen die Macher der Branche aus vielen Ländern, sie ist der bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Hier treffen Sie Autoren und Prominente auf Augenhöhe und sind so nah am Puls der Zeit, wie kaum irgendwo sonst.

 

Die Busfahrt incl. Messe-Eintritt kostete 45 € pro Person. Der komfortable Reisebus startete am Sonntag, 14. Oktober 2018, morgens um 7:00 Uhr am Südeingang des Krefelder Hauptbahnhofs und kehrte gegen 21 Uhr dorthin zurück. Zu den Details berichtet Peter Lengwenings: „Im Bus erhielten alle Mitfahrenden aktuelle Informationen, einen Hallenplan und letzte Tipps. Zudem gab es wieder ein attraktives Gewinnspiel. Der Bus fuhr direkt vor den Eingangsbereich und holte alle um 17 Uhr dort auch wieder ab. Man hatte also rund 7 Stunden, um auf individuelle Entdeckungstour zu gehen.“

 

2019 startet dann die 5. Exkursion nach Frankfurt. Ab Mai kann man dann wieder Tickets erwerben. 


Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).