"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Robert Hiltrud Baier

Helle Tage, helle Nächte

Krüger Verlag | 20 €

 

Dieser gelungene, ruhig erzählte Roman erzählt die Lebensgeschichte zweier sehr unterschied-licher Schwestern, die versuchen, mit ihrem Schicksal fertig zu werden.

Anna hat die Tochter Frederike der früh ver- storbenen Schwester Marie aufgezogen, ihr aber

nicht die ganze Wahrheit über sich und Marie erzählt. Nachdem sie von ihrer

Krebskrankheit erfährt, will sie mit allen Lügen aufhören und schickt Frederike mit einem Brief zu einem ihr unbekannten Mann in ein samisches Dorf in das schwedische Lappland. Hier erfährt Frederike -und somit der Leser-, viel über das Land und seine Schönheit und über

das freie, von der Natur bestimmte Leben der Samen und endlich auch ihre wirkliche

Familiengeschichte.

 

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 29.06.2018


Christine Bilkau: Eine Liebe, in Gedanken. Luchterhand 2018. 20,- €

 

Adelaide de Clermont-Tonniere: Der Letzte von uns. Aus d. Franz. Rütten & Loening 2018

 

Michael Chabon: Moonglow. Aus d. Amerik. Kiepenheuer & Witsch 2018. 24,- €

 

Kerstin Decker: Meine Farm in Afrika. Das Leben der Frieda von Bülow. Berlin Verl. 2015

 

Stefan Hertmans: Die Fremde. Aus d. Niederländ. Hanser 2016. 23,- €

 

Janet Lewis: Die Frau, die liebte. Dtv 2018

 

Claire Messud: Das brennende Mädchen. Roman. Hoffmann & Campe 2018. 20,- €

 

Milena Michiko-Flasar: Herr Kato spielt Familie. Wagenbach 2018. 20,- €

 

Robert Seethaler: Das Feld. Hanser 2018.

22,- €


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken. Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.



Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse am 14.10.2018

Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)
Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)

„Literatur hautnah erleben“, verspricht Peter Lengwenings, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V., „denn am 14. Oktober starten wir wieder eine Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse."

 

Organisatorin und FuF-Vorstandsmitglied Birgitt Schweren-Wolters freut sich ebenfalls auf die mittlerweile 4. Tour:

"Das Gastland der Buchmesse 2018 ist Georgien und steht unter dem Motto „Georgia –Made by Characters!“  Dieses Land aus dem vielsprachigen Kaukasus hat ein einzigartiges Alphabet, das aus 33 kunstvoll geschwungenen Buchstaben besteht, die kürzlich zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Ebenso traditionsreich und vielfältig wie die Buchstaben, sind die Georgier, die sich mit ihren Büchern, Autoren und Künstlern hier vorstellen."

 

Zur Frankfurter Buchmesse kommen die Macher der Branche aus vielen Ländern, sie ist der bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Hier treffen Sie Autoren und Prominente auf Augenhöhe und sind so nah am Puls der Zeit, wie kaum irgendwo sonst.

 

Die Busfahrt incl. Messe-Eintritt kostete 45 € pro Person. Der komfortable Reisebus startet am Sonntag, 14. Oktober 2018, morgens um 7:00 Uhr am Südeingang des Krefelder Hauptbahnhofs und kehrt gegen 21 Uhr dorthin zurück. Zu den Details berichtet Peter Lengwenings: „Im Bus erhalten alle Mitfahrenden aktuelle Informationen, einen Hallenplan und letzte Tipps. Zudem gibt es ein attraktives Gewinnspiel. Der Bus fährt direkt vor den Eingangsbereich und holt alle um 17 Uhr dort auch wieder ab. Man hat also rund 7 Stunden, um auf individuelle Entdeckungstour zu gehen.“

 

Anmeldungen sind am Empfangsbereich der Mediothek möglich.

 


Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).