"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Hertmans, Krieg und Terpentin, Diogenes TB | 12 €

 

 

Der belgisch-flämische Autor erzählt die dramatische und berührende Familiengeschichte seines Großvaters  und Urgroßvaters über mehrere Generationen hinweg.  Kein Detail ist erfunden!  

 

Nach dem Tod des Großvaters, der im 1. Weltkrieg an der Front in Westflandern kämpfte und mehrmals schwer verletzt wurde, liest der Enkel dessen Notizbuch und beschließt, den Romans dieses Lebens zu schreiben.

 

Feinfühlig und überaus packend wird  das Geheimnis seiner großen Liebe gelüftet und man erfährt viel über die Willenskraft des Mannes, der seit seiner bitterarmen Kindheit davon träumte, Maler zu werden.

 

 

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 27.04.2018


Klaus Modick, Keyserlings Geheimnis, Kiepenheuer & Witsch, 2018

 

Betty Smith, Ein Baum wächst in Brooklyn, Insel, Neuauflage 2017

 

Catalin D. Florescu, Der Mann, der das Glück bringt, dtv 2018

 

Tuvia Tenenbom, Allein unter Deutschen, Suhrkamp 2012

 

Wolfgang Schorlau, Der große Plan, Kiepenheuer & Witsch 2018

 

Angelika Klüssendorf, Jahre später, Kiepenheuer & Witsch 2018

 

Joan Didion, Das Jahr magischen Denkens, Claassen 2006

 

Joan Didion, Blaue Stunden, Ullstein 2012

 

Heinrich Steinfest, Die Büglerin, Piper 2018

 

Jocelyne Saucier, Ein Leben mehr, Insel 2015

 

Maxim Leo/Jochen Gutsch, Es ist nur eine Phase, Hase, Ullstein 2018

 

Anthony McCarten, Die dunkelste Stunde, Ullstein 2018


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken. Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.



Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse am 14.10.2018

Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)
Premierenfahrt zur Frankfurter Buchmesse 2015 - kurz nach der Ankunft (Foto: Peter Lengwenings)

„Literatur hautnah erleben“, verspricht Peter Lengwenings, Vorsitzender der Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V., „denn am 14. Oktober starten wir wieder eine Busfahrt zur Frankfurter Buchmesse."

 

Organisatorin und FuF-Vorstandsmitglied Birgitt Schweren-Wolters freut sich ebenfalls auf die mittlerweile 4. Tour:

"Das Gastland der Buchmesse 2018 ist Georgien und steht unter dem Motto „Georgia –Made by Characters!“  Dieses Land aus dem vielsprachigen Kaukasus hat ein einzigartiges Alphabet, das aus 33 kunstvoll geschwungenen Buchstaben besteht, die kürzlich zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Ebenso traditionsreich und vielfältig wie die Buchstaben, sind die Georgier, die sich mit ihren Büchern, Autoren und Künstlern hier vorstellen."

 

Zur Frankfurter Buchmesse kommen die Macher der Branche aus vielen Ländern, sie ist der bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Hier treffen Sie Autoren und Prominente auf Augenhöhe und sind so nah am Puls der Zeit, wie kaum irgendwo sonst.

 

Die Busfahrt incl. Messe-Eintritt kostete 45 € pro Person. Der komfortable Reisebus startet am Sonntag, 14. Oktober 2018, morgens um 7:00 Uhr am Südeingang des Krefelder Hauptbahnhofs und kehrt gegen 21 Uhr dorthin zurück. Zu den Details berichtet Peter Lengwenings: „Im Bus erhalten alle Mitfahrenden aktuelle Informationen, einen Hallenplan und letzte Tipps. Zudem gibt es ein attraktives Gewinnspiel. Der Bus fährt direkt vor den Eingangsbereich und holt alle um 17 Uhr dort auch wieder ab. Man hat also rund 7 Stunden, um auf individuelle Entdeckungstour zu gehen.“

 

Anmeldungen sind am Empfangsbereich der Mediothek möglich.

 


Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).