"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Jean-Luc Seigle

Ich schreibe Ihnen im Dunkeln,

Verlag C.H.Beck, 19,95 €

 

Pauline, 1927 in Frankreich geboren, ist ein junges Mädchen, als der Krieg ausbrach. Sie will Ärztin werden und arbeitet bei einem deutschen Arzt, in den sie sich verliebt. Nach der Befreiung gehört sie zu den Frauen, deren Köpfe ge-schoren werden und die öffentlich misshandelt werden. Jahre später beichtet sie dies ihrem Verlobten, der daraufhin mit ihr bricht. Sie bringt ihn im Streit um und wird zum Tode verurteilt. Später wird sie begnadigt und geht mehrere Jahre ins Gefängnis. Nach ihrer Entlassung flieht sie in ein anderes Land, kann aber das Ge-schehene nicht abschütteln. Das Bestürzende an diesem atemlos zu lesenden Roman ist, dass es diese Pauline wirklich gab. Ihr Leben wurde sogar mit Brigitte Bardot verfilmt und in Frankreich lange diskutiert.

 

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 21.06.2017


Boell, Heinrich: Billard um Halb Zehn. 1958. Kiepenheuer& Witsch 1958. Dtv

 

Blondel, Jean-Philippe: 6 Uhr 41.  Aus d. Franz. Deuticke 2014.

 

Bourdeaut, Olivier: Warten auf Bojangles. Aus d. Franz. Piper 2017.

 

Dones, Elvira: Hana. Aus d. Ital. INK Press 2006.

 

Loo, Tessa de: Der Sohn aus Spanien. Btb 2007.

 

McEwan, Ian: Saturday. Aus d. Engl. Diogenes 2016.

 

Morrison, Toni: Gott, hilf dem Kind. Aus d. Engl. 2017.

 

Mosebach, Martin: Mogador. Rowohlt 2016.

 

Schrupp, Antje: Vote for Victoria. Helmer Verl. 2016.


 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken.

 

Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.



Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).