"Sprache ist das Haus des Seins." (Martin Heidegger)

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld

Aktuelles



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Takis Würger, Der Club,

Verlag Kein und Aber | 22 €

 

Nach dem Tod seiner Mutter kommt der schüchterne Hans, der in einem Försterhaus in einem Waldgebiet in Niedersachsen aufwuchs, unter die Fittiche seiner schweigsamen und unnahbaren Tante. Sie ist Professorin der Kunstgeschichte in Cambridge und bringt ihn bis zu seinem Schulabschluss in einem Internat unter. Dann holt sie ihn zu sich, meldet ihn an der Universität an und bezahlt sein Studium. Ihre Bedingung und Erwartung ist, dass Hans in einem der elitären Clubs der Uni Cambridge, dem geheimnisvollen „Pitt Club“, ein Verbrechen klärt. Hans trifft Charlotte, ein merkwürdiges junges Mädchen aus der Upper Class, das ihn in die Bräuche und Gepflogenheiten der Snobs einweiht und schafft es, dort aufgenommen zu werden. Dieser vielschichtige Roman erzählt spannend und berührend über Freundschaft, Zugehörigkeit, Liebe und Rache!

 

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF

Bibliotheken NRW - Der Imagefilm wurde gedreht in der Mediothek Krefeld.


Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 28.04.2017


 

Dominic Smith : Das letzte Bild der Sarah Vos. Roman. Ullstein.  2017. 20 €

 

 

Robert Seethaler: Ein ganzes Leben. Roman. Goldmann TB 2016. 10 €

 

 

Carlos Ruiz Zafon: Das Labyrinth der Lichter. Roman. Aus d Span. S. Fischer  2017. 25 €

 

 

(Buchreihe „Der Schatten des Windes. “ „Das Spiel des Engels.“ „Der Gefangene des Himmels“. „Bd 4)

 

 

Ann-Marie MacDonald: Vernimm mein Flehen. Aus d. Engl. Piper  TB 1996. Gebraucht zu kaufen.

 

 


 

Die Mediothek per 360-Grad-Rundgang virtuell entdecken.

 

Ganz einfach: Ein Klick auf die Kugel & schon geht´s los ...

 

Danke an den Fotografen Peter Leenders.



Förderverein unterstützt Mobilität der Mediothek Krefeld

Die Mediothek Krefeld konnte in den vergangenen Jahren einen VW-Caddy nutzen, um zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen in der Stadt im Rahmen des Projekts „Lesetreppe“ umzusetzen. Das Projekt zur Leseförderung wurde fünf Jahre lang von der Kulturstiftung der Sparkasse finanziert und von Beginn an durch das Autohaus Borgmann unterstützt.

 

„Der VW-Caddy hatte sich längst im Mediotheks-Alltag bewährt. Ohne das Auto könnten wir viele Aktivitäten nicht mehr umsetzen“, beschreibt Mediotheks-Leiterin Evelyn Buchholtz die Situation. „Aus Eigenmitteln wäre eine Fahrzeugübernahme wirtschaftlich nicht tragbar gewesen.“ Die Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld e.V.“ konnte spontan helfen. „Der Vorstand hat sich einstimmig für eine Investition entschieden“, freut sich Fördervereins-Vorsitzender Peter Lengwenings, “durch das faire Entgegenkommen bei der Preisverhandlung und durch die zahlreichen Spenden unserer Mitglieder konnte der VW-Caddy jetzt für die Mediothek gekauft werden.“

 

Zur freudigen Schlüsselübergabe versammelten sich vor der Mediothek der Vorstand des Fördervereins, Mediotheksleitung und Geschäftsführung vom Autohaus Borgmann (v.l.n.r.: Evelyn Buchholtz, Hermann Borgmann, Peter Lengwenings, Birgitt Schweren-Wolters, Christine van Delden, Brigitte Schäfers und Helke Bommers; Foto Mediothek Krefeld/Sabine Jung).