Herzlich willkommen bei den Freunden und Förderern der Mediothek Krefeld e.V.

Der Vorstand vom Förderverein (v.l.n.r.): Birgit Bittner, Helke Bommers, Birgitt Schweren-Wolters, Brigitte Schäfers, Christine van Delden und Peter Lengwenings; es fehlt auf dem Bild Benjamin Zanders (Foto: Simon Erath).
Der Vorstand vom Förderverein (v.l.n.r.): Birgit Bittner, Helke Bommers, Birgitt Schweren-Wolters, Brigitte Schäfers, Christine van Delden und Peter Lengwenings; es fehlt auf dem Bild Benjamin Zanders (Foto: Simon Erath).

Interessante Informationen über die Mediothek und die Arbeit des Fördervereins findet man in der August-Ausgabe von "Kredo - das Magzin für Kultur und Lebensart in Krefeld":


Wir sind bei Facebook unterwegs ...

Aktuelle Infos/Tipps, Impressionen und `Buntes` - einfach auf das Motiv klicken und gern folgen ...


Buchtipp des Monats

 

 

Wolf Harlander, Schmelzpunkt, Rowohlt TB,

512 Seiten, 17 €

 

Der Inuk Nanoq führt in Grönland Touristen durch das Eis und bemerkt immer öfter seltsame Dinge! Verendete Fische und schmelzende Gletscher bereiten ihm Sorgen und verändern das Leben in der Arktis.

Eine Polarforscherin, die von ihrem deutschen Institut dorthin geschickt wird, untersucht mit ihm diese Ereignisse und macht furchtbare Entdeckungen auf Island und im Polargebiet.

 

Dieser actiongewaltige Ökothriller ist spannend und informativ zugleich!

  

Empfohlen von Birgitt Schweren-Wolters, Vorstand FuF  

Hier finden Sie weitere Buchtipps: 


Im Rahmen der Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise musste auch die Mediothek für den öffentlichen Publikums-verkehr geschlossen werden. 

Gut, dass es zahlreiche digitale Angebote gibt, die man auf der Website der Mediothek finden und nutzen kann.  

Da `Klappern schließlich zum Handwerk gehört, wurde über den Förderverein die Kreation und Produktion eines sogenannten Roll-ups initiiert, das nun aufmerksamkeitsstark die digitalen Angebote bewirbt. 

 

Mehr Infos dazu finden sich auf der Website:

Leseempfehlungen aus der Runde der LESEFREU(N)DE der Mediothek vom 24. Juni 2022


Bannalec, Jean-Luc: Bretonische Nächte. Kiwi TB 17,- €

 

Auch der 11. Bretagne Krimi mit Kommissar Dupin ist wieder mehr ein kulinarisches Vergnügen und ein Reiseführer durch die Bretagne, als ein Grusel-Krimi. Diesmal geschieht ein Mord an einer alten Dame, der Tante von Kadeg, dem Kollegen von Dupin, die in einer Alten Abtei lebt. Es geht um Giftmord, Erbschaftsstreitigkeiten und um die Äpfel in der Region

 

Wägner, Elin, Die Sekretärinnen, Ecco Verlag, 176 Seiten, 20 €

 

Hier wurde ein schwedischer Klassiker von 1908 wiederentdeckt! Anfang des 20. Jahrhunderts haben es sich 4 junge Frauen aus Stockholm in den Kopf gesetzt, eigenständig in der Großstadt zu leben. Unerhört für die damalige Zeit, wo man ihnen auch immer wieder nahelegt, sich einen Mann zu zu legen und zu heiraten. Sie teilen sich eine kleine Wohnung und leben fast nur von trocken Brot. Mit viel Witz und einer auch heute noch modernen Sprache wird ihr Leben mit allen Widrigkeiten geschildert, die heute noch genauso aktuell.

 

Alex Capus: Susanna. Hanser Verl. 25 €

 

Das ergreifende Abenteuer einer eigenwilligen und wagemutigen Frau – nach einer wahren Begebenheit: Mitte des 19. Jahrhunderts wandert Susanna nach Amerika aus. Sie ist eine  Malerin aus der Schweiz, reist in den Westen und trifft Sitting Bull, Häuptling der Sioux, um ihn zu warnen, dass die Kavallerie bereits mit entsicherten Gewehren bereit steht.

 

Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau ETC. Klett-Cotta 2019. 25,- €

 

Evaristo verwebt die Geschichten schwarzer Frauen über ein Jahrhundert zu einem einzigartigen Panorama unserer Zeit. Ein beeindruckendere Roman über Herkunft und Identität.

 

Mathijs Deen: Der Schiffskoch. Roman. Insel 2022. 11,- €

 

Die Crew auf dem Feuerschiff Texel wird vom Schiffskoch verwöhnt und zeigt sich besonders charakterfest. Dicht wie der Nebel hält den Leser die kleine Erzählung gefangen.

 

Stewart O´Nan: Ocean State. Roman. Rowohlt 2022. 24,- €

 

Die zerfallende Kleinstadt bringt Verlustängste und Ungerechtigkeiten zu Tage.

 

Don Winslow: City on Fire. Thriller. Harper Collins. 2022. 22,- €

 

Spannender Thriller des bekannten Amerikaners.

 

Charlotte McConaghy. Wo die Wölfe sind. S. Fischer 2022. 22,- €

 

Die Wölfe sollen in Schottland angesiedelt werden, um das Ökosystem in ein Gleichgewicht zu bringen. Dagegen steht die Gegenwehr der Schafbauern. Bedrückend zeigt sich die Traumatherapie der Hauptperson.

 

Anna Yeliz Schentke: Kangal. S. Fischer 2022. 21,- €

 

Dilek und Tekin sind ein junges Paar in Istanbul. Als sich dort das Leben verändert, flieht Tekin ohne Wissen ihres Freundes nach Deutschland zu ihrer Cousine. Trotz ihres Decknamens lebt sie weiter in großer Unsicherheit.  

 

Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg. Aus d. Engl. Fischer TB 2019. 

 

Die Geschichte der Menschenrechte ist verbunden mit einer bewegenden Familiengeschichte, die den Genozid überlebt hat. 

 

Margret Greiner: Margaret Stonborough-Wittgenstein -Grande Dame der Wiener Moderne. K&S 2018. 24,- €

 

Anregende Familiengeschichte des Stahlmagnaten Wittgenstein vor dem Hintergrund der Künstlerwelt und Gesellschaft Wiens um 1900. Margaret wurde in einem bekannten Gemälde von Gustav Klimt porträtiert.


Hier geht es zum Blog der Mediothek Krefeld, die einen Redaktionsbeitrag über den Förderverein veröffentlicht hat:

 

https://mediothek.blog/2018/12/02/die-freunde-und-foerderer-der-mediothek-krefeld-e-v/?fbclid=IwAR0pLOWMdCcf1nKt2MGLH03MZcF21PIFe0VdZbfl3Dnm1rx4tRGWxlDwI_g 



Investitionen für die Kinderbuch-Abteilung

Peter Lengwenings (2. v.li.) und Brigitte Schäfers (2. v. re.) übergeben Lisa Beutelspacher (li.), Leiterin Kinderbücherei, und Barbara Dierkes, Mitarbeiterin Mediothek, die von der Spendensumme angeschafften Tip-Toi Bücher (Foto: Stadt, Lammertz)
Peter Lengwenings (2. v.li.) und Brigitte Schäfers (2. v. re.) übergeben Lisa Beutelspacher (li.), Leiterin Kinderbücherei, und Barbara Dierkes, Mitarbeiterin Mediothek, die von der Spendensumme angeschafften Tip-Toi Bücher (Foto: Stadt, Lammertz)

Die Mediothek Krefeld hat ihr Angebot an TipToi-Büchern in der Kinderbuch-Abteilung kräftig aufgestockt. Die neuen Bücher wurden mit 2.000 Euro vom Verein „Freunde und Förderer der Mediothek Krefeld” finanziert. Auch Tiptoi-Stifte und thematisch zusammengestellte Tiptoi-Taschen umfassen den Ankauf.

TipToi-Bücher sind ein Lern- und Kreativsystem, mit dem Kinder die Welt spielerisch entdecken. Tippt man mit dem Stift auf ein Bild oder einen Text, erklingen passende Geräusche, Sprache oder Musik.      Das Sortiment umfasst Bücher, Spiele und 

Spielzeug mit den wichtigsten Lern- und          Wissensthemen für Kinder ab drei Jahren.


Spende vom Thalia-Club

Peter Lengwenings und Manuela Hagen (Foto: Simon Erath)
Peter Lengwenings und Manuela Hagen (Foto: Simon Erath)

Partnerschaften und Kooperationen mit lokalen Unternehmen und Institutionen unterstützen die Arbeit der Mediothek nachhaltig. Beispielhaft ist die Krefelder Buchhandlung THALIA, die bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres finanzielle Unterstützung leistet: „Bei jedem Einkauf von Mitgliedern unseres THALIA-Clubs spenden wir 10 Cent für regionale Projekte der

Leseförderung“, berichte THALIA-Filialleiterin Manuela Hagen, die hier die Spende an Peter Lengwenings, Vorsitzender vom Förderverein 

überreicht.


"Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune." Johann Wolfgang von Goethe

Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld, Tel.: 0 21 51 - 86-2753
Innenansicht der Mediothek, Theaterplatz 2, 47798 Krefeld /Foto: Simon Erath